100 Jahre Blankensee

Höhen und Tiefen des Lübecker Flughafens

Das neue Buch zur Lübecker Luftfahrtgeschichte 

100 Jahre Blankensee

 Höhen und Tiefen des Lübecker Flughafens


Ausbildungsstätte, Einsatzbasis, Regionalflughafen und mehrfach vom Aus bedroht: Der Lübecker Flughafen blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Seit 100 Jahren starten und landen Flugzeuge in Blankensee, einem der ältesten Flugplätze in Deutschland. Erste Bauten entstanden 1916, bis Ende der 1940er Jahre diente der heutige Airport rein militärischen Zwecken. Erst nach dem Fall des Eisernen Vorhangs kam die zivile Nutzung wirklich zum Tragen, wurde jedoch kontrovers diskutiert – wie auch das Kommen und Gehen privater Investoren mit Beginn des neuen Jahrtausends.

 

Alexander Steenbeck schildert in seinem mittlerweile vierten Buch die Höhen und Tiefen des Lübecker Airports, zeigt dessen Entwicklungsgeschichte auf und fasst in seinem neuen Buch seine jahrelangen akribischen Recherchen zur Lübecker Luftfahrtgeschichte zusammen. Mehr als 500 bislang unveröffentlichte Fotos, Planskizzen, Tabellen und Dokumente veranschaulichen über ein Jahrhundert Fliegerei in der Hansestadt.


Das Buch 100 Jahre Blankensee" ergänzt und vervollständigt die bisher über die Geschichte des Lübecker Flughafens erschienenen Werke des Autors (siehe Publikationen).



Daten und Fakten

Über das Buch

100 Jahre Blankensee


Format: 21 x 29,7cm

Einband: Hardcover

Seiten: 208, komplett farbig

Abbildungen: etwa 500

Gewicht: etwa 1 Kilogramm

Erstveröffentlichung: Oktober 2016

ISBN: 978-3-00-053574-1

 


Mein Exemplar

Bestellen Sie sich jetzt Ihr Exemplar von

100 Jahre Blankensee

zum Preis von 39,90 Euro

inklusive Porto und Verpackung (innerhalb Deutschlands für Privatkunden)


Schreiben Sie einfach eine E-Mail an


blankensee(at)gmx.de


Sie erhalten dann alle erforderlichen Daten per Mail.

(Zum Mailen einfach das (at) durch das @-Zeichen ersetzen)